von Mortimer Schulz #hydrochan

Mortimer HydroChan Schulz_digital climate mobility

Unsere Welt hat sich bereits für Hybrid- und Emobilität entschieden.  Seit 2010 fahre und teste ich alternative Antriebe und blogge über meine Erfahrungen.  Dieses Jahr war eine größere Reise geplant doch mußte ich sie wegen Corona verschieben.  Somit begebe ich mich auf eine Reise in die digitale Welt, um eventuell neue Lösungen zu finden.

Energytours_Blog_Emobility_Mortimer hydrochan_Corona_digital_20200618

Dieses Jahr 2020 hat uns Corona gezeigt dass wir zunehmend digitale Lösungen angewendet haben; zum Beispiel Video-Konferenz.  Um jedoch digital fit zu werden braucht es etwas mehr.  Neben unseren bekannten Computern und Smartphones sind auch unsere Autos digital geworden.  Diesen Blog den ich schreibe, und durch den ich mit Ihnen, mit Dir, in Verbindung bin, ist ein digitaler Akt.  Sollte ich nicht falsch liegen, glaube ich dass auch in künftigen Krisen das Konzept der Digitalisierung nicht weniger werden wird.
Derzeit bin ich noch am Anfang bei diesem Thema aber werde auch in Hinkunft weiterbloggen.  Von einem befreundeten Unternehmen axtesys habe ich gute und zufriedenstellende Lösungen erfahren dürfen.  Die Grazer Experten für Prozessdigitalisierung entwickeln Individualsoftware vom Feinsten (von Websiten über Apps bis hin zu großen Managementsystemen) und gehen dabei individuell auf die Bedürfnisse und den Digitalisierungsgrad der Firma ein.

axtesys software and design_mortimer schulz hydrochan_energytours_digital digitalisierung

Der diesjährige Rückgang des lokalen und globalen Verkehrsaufkommen 2020 aufgrund von sogenannten “Lockdowns” in diversen Ländern oder Regionen hat unserem KLIMA wahrscheinlich geholfen.  Einige von uns abreiten bereits in der Online-Welt, doch sollten wir uns darüber freuen, dass die Umweltverschmutzung aufgrund geringerer Aktivitäten in der Luft und auf der Straße bereits verringert wurde?  Unsere Welt kann nicht zum Stillstand kommen, und, schließlich wollen wir doch alle mobil bleiben … um nicht zuletzt unseren Bedürfnissen nachzugehen.  Wenn Sie, wenn Du, noch kein Auto mit einem Elektromotor gefahren sind, bist, oder in elektrischen öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs warst, sollten wir künftige Krisen, die uns global betrefen, miteinbeziehen.  Daher liegt es an uns selbst Corona oder andere Krisen mit dem Konzept der Digitalisierung verbunden mit unserer Mobilität zu besiegen.  Ich bin dabei digital fitter zu werden, möchte zu einem besseren Klima beizutragen und auch weiterhin neue Mobilität, wie bisher, testen.  So fahre ich in die Zukunft und fahre weiter … oder fliege eines Tages.

Stand: 18. August 2020