Zurück (zu Teil 2)

IMG_20190426_1304_i mobility rallye stuttgart_mortimer hydrochan bernd scheffel mirai

26. April 2019 – 12:30

Über Stock und Stein geht es von Echterdingen nach Steinenbronn, Schönaich, Waldenbuch, Neuweiler, Weil im Schönbuch und Bebenhausen und dann noch nach Tübingen, Hagelloch, Unterjesingen, Wurmlingen, Wendelsheim und Rottenburg.  Schließlich nähern wir uns, nach weiteren Disziplinen, Seebronn, Ergenzingen und Eckenweiler, Starzach und somit endlich dem Schloß Weitenburg.  Baron von Rassler, dessen Familie das Schloß seit 1720 besitzt, empfängt die Rallye-Teilnehmer, und es wird ein Mittagessen serviert mit Blick auf das Neckartal.  Es hat vorzüglich geschmeckt.  Danke sehr!

IMG_20190426_1350_i mobility rallye stuttgart_mortimer hydrochan schulz_essen brunnen löwe gläser kerzen fenster_baron max-richard von rassler schloss weitenburg d-72181 starzach hotel rest

Rückblickend auf die ersten 71 km der Rallye hat sich die Elektro-Kolonne nun schon sehr gestreckt.  Die einen erreichten erst das Schloß als die anderen schon wieder satt und glücklich weiterfuhren.  Und bei 50 teilnehmenden Fahrzeugen ist das auch kein Wunder.  Der Toyota Mirai ist aber schon ein Wunder.

IMG_20190426_1347_i mobility rallye stuttgart_mortimer hydrochan bernd scheffel mirai

Bernd Scheffel fotografiert mich noch einmal mit unserem 155 PS-starkem Gestüt im Hof des Schlosses, und jetzt heißt es aber (1) Aufholen, (2) Disziplinen absolvieren und (3) wieder in das Ziel auf dem Messegelände beim Stuttgarter Flughafen zu gelangen.  Die nächsten Orte sind Börstingen, Bieringen, Sulzau, Bondorf, Mötzingen, Öschelbronn und Sindlingen, ehe wir an Haslach, Herrenberg, Hildrizhausen nach Altdorf , Holzgerlingen in der Welt des Ritter Sports unsere siebte Disziplin absolvieren dürfen, die Bernd Scheffel und ich Dank perfektem Teamwork dann auch gewonnen haben.

IMG_20190426_1616_i mobility rallye stuttgart_mortimer hydrochan_toyota mirai_bernd scheffel ritter sport schokolade kariert_schönaich holzgerlingen waldenbuch museum_startzeit ankunftszeit

26. April 2019 – 16:32

Nach 169 Kilometern sind wir sieben Stunden seit der Startzeit wieder zurück mit Elektro-Freunden und -FreundInnen versammelt, vereint, befreundet und im Bild unten zu sehen ist noch einmal eine Aufstellung der drei Toyota Mirai, und zwischen Mortimer Schulz und Bernd Scheffel steht Andreas Lübeck, dem ich diese tolle Möglichkeit zu verdanken habe, und Sven Geitmann von H2-International natürlich auch.  Und, natrülich Danke auch an auto motor und sport.

IMG_20190426_1641_i mobility rallye stuttgart_mortimer hydrochan schulz_toyota mirai_bernd scheffel andreas luebeck_auto motor und sport_schuh braun

IMG_20190426_1814_i mobility rallye stuttgart_mortimer hydrochan bernd scheffel mirai

IMG_20190426_1945_i mobility rallye stuttgart_mortimer hydrochan_toyota mirai_auto motor und sport_banner rot

Fertig!